frhlingsdetox

Deine Stimmung ist „so lala“, dein Körper träge, die Haut fahl? Du fühlst dich matt und ausgelaugt? Der Frühling naht, aber dein Körper und dein Geist kommen nicht in Fahrt? Jup, dann ist ein bisschen Aufräumen, Abgeben und Loslassen angesagt!

WIE KANN DIR YOGA DABEI HELFEN?

Unser Körper und Geist wird von allen möglichen von „AUSSEN“ kommenden Belastungen wie Umweltgifte, schlechte Ernährung, psychischen und physischen Stress beansprucht.

Aber was ist mit dem „Gift“, das wir uns täglich SELBST zuführen? Was ist mit unseren belastenden und negativen GEDANKEN? Kennst du solche Gedanken? Also ich kenne die nur zu gut!

WAS HABEN MEINE GEDANKEN MIT YOGA ZU TUN?

Yoga ist nicht nur körperliche Praxis, sondern vor allem „Sat Chit Ananda“ – das zur Ruhe bringen der Gedanken. Yoga lässt dich dabei durch bewusstes Atmen und mehr Achtsamkeit wieder „klar“ werden, zentriert und ausgeglichen.

Man ist nicht gut drauf, gestresst und die (negativen) Gedanken kreisen – wer kennt das nicht?

STUPA

Die täglichen Anforderungen an uns selbst sind täglich enorm. Wir sollen nicht nur funktionieren, sondern:

– einen wertvollen Job ausüben, gut verdienen

– schlank, schön, sexy und liebevoll sein

– einen gesunden Lebensstil pflegen

– happy, empowered und ausgeglichen sein

– etc. unendlich

Das macht Druck, führt zu Stress und im Endeffekt zu einem nicht unbedingt „leiwanden“ Leben.

„DETOX YOUR LIFE AND JUST BE WHO YOU ARE!“

Was erwartet Dich in einer Yogastunde?

Meine Einladung an dich, an UNS, Männer sowie Frauen, lautet: Nütze diese wunderbare Detox-Zeit, zu der du dich entschlossen hast auch, um deine Gedanken zu DETOXEN und die Anforderungen die du an dich selbst stellst, oder die an dich gestellt werden zu DETOXEN!

Frage dich mal die nächsten Wochen des Öfteren:

–  „Tut MIR das gut?“

– „Macht mir das Freude?“

– „Brauche ich das in meinem Leben?“

und dann sag öfter mal: „FUCK IT“! und hab DICH lieb!